Berühmte Organistinnen
Franz Liszt / Jehan Alain / Jean Langlais / Marcel Dupré / Francisco Corrêa de Arauxo / Claude Goudimel

Berühmte Organistinnen

Marie-Claire Alain / Odile Bayeux / Jeanne Demessieux / Marie-Madeleine Duruflé / Rolande Falcinelli / Marie-Louise Girod-Parrot

ORG 70062 - 4010228700626

Information GreatBrittain Germany

Though the word music is feminine in all languages in which words have genders, the profession of the church organist has been overwhelmingly dominated by men up to the present day. Despite this prohibitive bias, the twentieth century has had a number of women who are internationally renowned concert organists. All of the recordings published on this ORGAN-CD, including some recordings from historical archives, exclusively feature female performers who have become known and celebrated well beyond the borders of France and who have achieved a superlative artistic level on the organ, their concert instrument of choice.

Der Begriff der Musik ist in allen Sprachen weiblich; ebenso auch seine allegorische Personifizierung in der westlichen Kunstgeschichte als Musica oder Cäcilia. Interessanterweise war es auch die Ehefrau des Urerfinders der Orgel, des spätantiken Ingenieurs Ktesibios, die als Erste auf der Orgel spielte. Dennoch war es Frauen sehr lange untersagt, im öffentlichen Gottesdienst der christlichen Gemeinde zu musizieren, so dass das Berufsbild des kirchlichen Organisten bis heute überwiegend männlich geprägt ist. 
Im Gegenzug zu dieser restriktiven Tendenz kennt das 20. Jahrhundert vor allem in Frankreich eine Vielzahl international renommierter Konzert-Organistinnen. 
Alle auf dieser ORGAN-CD veröffentlichten, z. T. historischen Archivaufnahmen stellen ausnahmslos über Frankreich hinaus anerkannte und gefeierte Interpretinnen vor, die mithin ein superlativisches künstlerisches Niveau ihres Konzertinstruments Orgel repräsentieren.
Marie-Claire Alain zählt aufgrund ihrer über 2.500 Auftritte als Konzertorganistin und Pädagogin in aller Welt zu den wichtigsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Orgelwelt. Odile Bayeux gilt als besondere Kennerin sowie versierte Interpretin älterer Tastenmusik vom 15. bis 18. Jahrhundert. Jeanne Demessieux gab – gefeiert wegen ihres hochvirtuosen Spiels – weit über 700 Konzerte in aller Welt, bevor sie 1968 starb. Als Solistin bei Radio France hat Marie-Madeleine Duruflé zahllose Konzerte in Frankreich, aber auch in Nordafrika, ganz Europa, Amerika und in Russland gegeben. Neben anderen Auszeichnungen erhielt Rolande Falcinelli insgesamt fünf Erste Preise am Pariser Conservatoire und einen Rom-Preis. Marie-Louise Girod-Parrot ist Titularorganistin des Oratoire du Louvre in Paris. Tonträgereinspielungen und eine Reihe eigener Kompositionen für Orgel zeugen vom vielfältigen Wirken der Organistin

Tracklisting
  • 1
    Tiento 59
  • 2
    Te Deum Op. 11
  • 3
    Prélude
  • 4
    Fugue sur le nom d'Alain
  • 5
    Intermezzo
  • 6
    Toccata
  • 7
    Psaume 96
  • 8
    Ballade en mode phrygien
  • 9
    Pièce modale Nr. 3
  • 10
    Praeludium
  • 11
    Fuge über den Namen Bach